Adobe-Aktie kaufen?

Adobe hat in den vergangenen Jahren eine erstklassige Entscheidung getroffen. Der Software-Anbieter hat das klassische Vertriebsmodell für Lizenz-Software verlassen. Mittlerweile verdient der Konzern 85% seiner Umsätze mit einem Abo-Modell.

Die Cloud macht es möglich, dass klassische Vertriebs- und Marketing-Kosten reduziert werden können. Wer ein Produkt von Adobe abonniert, bekommt automatisch einen Anreiz ergänzende Produkte dazu zu abonnieren. Die Cloud bringt sogar einen weiteren Vorteil, denn Software-Piraterie wird leichter beherrschbar. Dadurch multiplizieren sich die Erlös- und Gewinnchancen des Unternehmens. Kreative Programme wie zum Beispiel Photoshop oder InDesign zählen zu den stärksten Umsatzbringern.

Mit der neuesten Übernahme von Marketo ergänzt Adobe sein Produktprogramm mit einer cloud-basierten Automations-Software. Der Adobe-Kunde kann nun eine komplette Marketing-Kampagne von Anfang bis Ende abschließen.

Adobe plant für die nächsten Jahre mit weiteren internen und externen Wachstum.

Adobe Aktie

Bild: Wochen-Chart der Adobe-Aktie  [US-Symbol: ADBE / in D mit WKN: WKN: 871981]

Unglaublicher Aufwärtstrend intakt

Der langfristige Trend der Aktie ist wirklich beeindruckend. Noch im Jahr 2011 stand die Aktie bei 25 US-Dollar und vermutlich würde jeder Investor Jubelsprünge machen, wenn er die Aktie bis jetzt gehalten hätte. Die leichten Kursverluste seit Oktober spielen dann kaum eine Rolle. Aber man muss auch ehrlich sein, welcher Börsianer hält eine solche Aktienrallye emotional aus? Irgendwann kommt immer der Punkt an dem Kursgewinne mitgenommen werden. Die menschliche Gier lässt sich nicht so schnell ausschalten, und wenn sich eine Aktie verdoppelt oder verdreifacht hat, dann möchte man die Kursgewinne nicht mehr abgeben. An eine mögliche Verzehnfachung glaubt kaum jemand.

Die aktuelle Korrektur der Aktie ist aufschlussreich, um den Willen der Verkäufer abzuschätzen. Der Kurs hat kurzfristig die Unterstützung bei 220 US-Dollar unterschritten. Anschlusskäufe haben dann sofort wieder Wirkung gezeigt, und das Kursniveau angehoben.

Fazit: Das Potenzial der Aktie ist noch nicht ausgeschöpft und in den kommenden Monaten sollten weitere Kursgewinne und ein neues Allzeithoch möglich werden. Das Kursziel der Aktie liegt bei mindestens 300 US-Dollar. Die Unterstützungszone bei 220 US-Dollar sollte nicht unterschritten werden.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.