So funktionieren Candlevolume-Charts

Nach dem Richard D. Arms seine grafische Darstellung von Angebot und Nachfrage im Equivolume-Chart veröffentlichte, war ein naheliegender zweiter Schritt fast schon zwingend. Die optische Kombination aus Candle-Formationen und dem Volumen. Im Candlevolume-Chart wird die Breite der Candles genauso wie beim Equivolume mit Hilfe des Volumens definiert. Die Candlestick-Analyse und auch die Theorie hinter den einzelnen Formationen kann mit Hilfe des Volumens nochmals verfeinert werden. Jede Candle-Formation ist mit dem Volumen als zusätzliche Information nochmals treffsicherer.

Nachfolgend ist eine Vergleich der Charts aufgeführt. Beide Charts repräsentieren den gleichen Zeitraum.

Vergleich-Equi-Candle-Volume

Ist nun Equivolume schlechter als Candlevolume? Die Frage stellt sich eigentlich nicht, da die Form der Chart-Interpretation anders ist. Beim Equivolume-Chart denkt man hauptsächlich in Wellen. Die Form der Boxen innerhalb eine Welle läßt Prognosen zu, wie die nächste nachfolgende Welle aussehen könnte. So sind innerhalb von Sekunden schnelle Entscheidungen möglich. Der Candlevolume-Chart erlaubt durch seine Informationsvielfalt kurzfristige und detaillierte Prognosen. Die Detailgenauigkeit der Candle-Formationen kann ein Vorteil sein – für einen schnellen Überblick sind sie jedoch weniger geeignet.

1 Trackback / Pingback

  1. Frage Kauf./Verkaufvolumen in MT4 einsehen?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.