DAX-Börsenstimmung – KW 40

Hier sind die neuesten Umfragedaten aus Frankfurt für den DAX:

Beurteilung der DAX-Börsenstimmung
unbedingt als H3, dann steigt die SEO

Nanu, habe ich etwas verpasst? Zwischen den institutionellen Marktteilnehmern und den Privaten gibt es eine deutliche Diskrepanz. Die Profis engagieren sich, und kaufen DAX-Aktien. Mit einem Bullen-Anstieg um 9 % ist das Votum klar bullish. Dabei kommen ganze Prozent 5 % direkt von der Short-Seite. Sie haben ihre Position also sofort gedreht. Die restlichen 4 % waren zuvor neutral eingestellt.

Warum nun die privaten Marktteilnehmer sich weiterhin neutral verhalten, ist nicht ganz klar. Die Zahlen deuten darauf hin, dass kaum jemand an eine Jahresendrallye glaubt.

 

Fazit:

Die nächste Woche könnte eine Entscheidungswoche werden. Der DAX hat nämlich sein Jahreshoch erreicht, und benötigt nun eine zusätzliche Beschleunigung, um den Widerstand zu durchbrechen. Ich bin nicht ganz sicher, ob der DAX das tatsächlich schafft. Sollte der DAX das Hoch durchdringen, muss man davon ausgehen, dass die privaten Marktteilnehmer dann ihre „Felle davonschwimmen sehen“ und unlimitiert DAX-Aktien kaufen. Weitere DAX-Hochs wären das Ergebnis.

 

 

Zur Info:
Jede Woche wird von der Frankfurter Börse eine Umfrage zur Börsenstimmung durchgeführt. Die Teilnehmer prognostizieren, wie sie den DAX-Stand in den folgenden vier Wochen einschätzen. An den Umfragen beteiligen sich circa 300 institutionelle und circa 600 private Marktteilnehmer. Es sind ausschließlich handelsaktive Marktteilnehmer. Im Gegensatz zu Analysten sind die Teilnehmer psychisch und materiell beeinflusst.

 

P.S.: Erfahren Sie alles über die Beziehung zwischen Kurs und Volumen im “Handbuch des Volumen-Tradings“. Tiefes Marktverständnis, mit dem Sie Ihr Trading verbessern werden. Infos

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.