Der perfekte Trader

Den Handel gibt es genauso lange, wie es Menschen gibt. Obwohl sich die Rahmenbedingungen mit den Zeiten ändern, so ändern sich bestimmte Verhaltensweisen nie. Ein sehr beeindruckendes Trading-Buch stammt aus dem Jahr 1923. Es ist also uralt. Trotzdem gibt es kaum Teile des Buches, welche nicht zur heutigen Zeit passen. Das Buch wurde geschrieben von William D. Gann und heißt “THE TRUTH OF THE STOCK TAPE”. In diesem Buch beschreibt Gann seine Börsenerfahrungen, und gibt Ratschläge, die nichts an Aktualität verloren haben.
Gann wurde 1878 in Texas geboren und starb als vielfacher Millionär 1955. Im Jahre1909 wurde er gefragt, ob er sich einer einmonatigen Trading-Prüfung unterziehen würde. Die sorgfältig dokumentierte Trade-Liste enthält 286 Trades mit verschiedenen Aktien. Nach Auswertung der Trades waren 92,3% der Positionen im Gewinn.

Im Kapitel 7 seines oben genannten Buches beschreibt Gann die wichtigsten Qualifikationen eines Traders.
Ich habe für Sie den Text aus dem Englischen übersetzt und zusammengefasst.

 

Wichtige Qualifikationen

Von William D. Gann

1. Geduld

Geduld ist eine Tugend und besonders im Aktienmarkt. Diese sollten Sie erlernen. Sie müssen Geduld haben, um auf die richtige Gelegenheit zu warten. Ohne Geduld werden Sie übernervös, und steigen zu früh in den Markt ein. Wenn Sie eine Aktie kaufen und diese läuft in Ihre favorisierte Richtung, dann müssen Sie die Geduld haben, diese auch zu halten. Und zwar solange bis es ausreichende Gründe gibt, die Aktie wieder zu verkaufen. Schließen Sie niemals einen Trade nur weil Sie im Profit sind. Werden Sie nicht ungeduldig und gehen aus dem Trade, ohne dass es einen wichtigen Grund gibt. Gier und Angst darf nicht aufkommen. Es ist völlig unsinnig eine Aktie zu verkaufen, weil die Angst sich vermindert oder eine Aktie zu kaufen, weil die Hoffnung ansteigt.

2. Nervenstärke

Nervenstärke ist genauso wichtig wie Geduld. Und tatsächlich – Nervenstärke ist mit Kapital gleichzusetzen. In meiner Tradinglaufbahn ging ich über 40 mal pleite. Ich habe mein ganzes Geld verloren, aber über die ganze Zeit habe ich niemals meine Nerven verloren. Vor Jahren, als ich experimentierte mit Methoden zur Prognose von Märkten, verlor ich mein gesamtes Arbeitskapital, jedoch wurde ich niemals wütend. Ich studierte sehr sorgfältig meine Fehler, und was der Grund für den Verlust war. Auf diese Weise profitierte ich von jedem Fehler und Verlust. Das befähigte mich, meine Methoden zu perfektionieren, so dass ich sie in Gewinne umwandeln konnte.
Ich schaue stets mit Nervenstärke und Hoffnung in die Zukunft. Während meiner Karriere habe ich viele Trader gesehen, die einen Fehler nach dem anderen gemacht haben. Dabei behielten sie trotzdem noch Kapital übrig. Wenn dann die richtige Gelegenheit kam, hatten sie nicht mehr die Nervenstärke, um zu agieren. In diesem Fall, ist die Nervenstärke wertvoller als Kapital.

3. Wissen

Im frühen Stadium meiner Trading-Karriere hatte ich ein paar großartige Erfolge. Man könnte es auch als ein paar Volltreffer bezeichnen. Ich machte eine Menge Geld, aber ich gab es leicht wieder aus, bzw. verlor es wieder. Niemals gab ich auf oder verlor meine Nerven. Ich hatte immer die Einstellung, dass ich ein besserer Trader durch die Erfahrung werde, wenn ich wieder zurückkomme. Erfahrung ist die Schule des Lernens, und ein Kind kennt den Schmerz, wenn es seine Finger ins Feuer hält. Fehler gibt es überall, und sie sind schwer zu vermeiden. Sie sind gut für uns, wenn wir aus ihnen lernen. Aber es ist falsch, den gleichen Fehler zweimal zu tätigen. Deshalb sollte jeder Fehler als Sprungbrett des Fortschritts angenommen werden. Analysieren Sie jeden Fehler und vermeiden Sie so die Wiederholung in der Zukunft.
Mit jeder Erfahrung, die ich machte, gute oder schlechte, sammelte ich Wissen. Letztlich ist Wissen die größte Power von allem. Es steht vor dem Kapital. Vor vielen Jahren verlor ich mein gesamtes Kapital durch den Fehler meines Brokers. Es passierte plötzlich und unerwartet. Der Durchschnitts-Trader wäre daran zerbrochen.
Ein Freund von mir sagte über mich: “Er kann sein Kapital verlieren, aber sein Wissen, dass er über den Aktienmarkt angesammelt hat, ist mehr als 100000 Dollar wert. In kürzester Zeit wird er sein Wissen in Kapital verwandeln, und wieder zurückkommen.”
Ich kam schnell wieder zurück, in wenigen Monaten. Zwar mit wenig Kapital, aber mit einem größeren Wissen über den Aktienmarkt als je zuvor. Ich hatte eine wissenschaftliche Methode, um den Aktienmarkt zu prognostizieren. Und ich hatte die Nerven, den Markt hart auszupressen, wenn meine Methode mir sagte, dass ich auf der richtigen Seite war. Was wäre das Resultat gewesen, wenn ich ohne Wissen und nur mit Hoffnung in den Markt gegangen wäre? Ich wäre ein gebrochener Mann gewesen, wie alle anderen Trader, die dem Phantom “Hoffnung” folgen.

4. Gesundheit und Ruhe

Gesundheit ist essentiell in jeder Hinsicht. Es ist eine der größten Güter für Erfolg im Trading. Mindestens zweimal im Jahr sollte ein Trader alle Positionen schließen, und sich völlig vom Markt entfernen. Entweder in den Urlaub gehen oder sich völlig vom Markt zurückziehen. Lassen Sie Ihren Geist ruhen und die Entscheidungen werden später klarer. Ein Trader, der konstant im Business ohne Pause bleibt, wird an Entscheidungsfähigkeit einbüßen. Er gerät in eine “Spur” und kann die Dinge nur noch von einer Seite aus betrachten. Es liegt in der menschlichen Natur, dass man seinen Positionen in der favorisierten Richtung mehr Gewicht zugesteht, als es aus Sicht der Objektivität richtig wäre. Ist man aus dem Markt, so kommt die Fähigkeit zurück, die Dinge so zu sehen wie sie sind. Angst und Gier behindern den Realitätssinn. Trader, die tagein – tagaus im Markt sind, und sich niemals eine Auszeit gönnen, werden früher oder später ihr Geld verlieren.

 

Ich hoffe, diese kleine Auszug wird Sie in den schlechten Zeiten motivieren und in den guten beflügeln.

 

FondsSuperMarkt

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.