Manchmal lassen sich sogar Insider-Geschäfte erkennen

Vor Kurzem gab es im Handelsblatt einen Artikel darüber, wie erfolgreich Unternehmens-Insider in Deutschland spekuliert hatten. Tja, unsere deutsche Gesetzgebung hatte schon immer ein “Herz für Insider”. Deshalb dürfen Unternehmens-Insider auch erst nach Ihrem Kauf bzw. Verkauf eine Meldung an die Börsenaufsicht tätigen. Man sollte dabei zugestehen, dass die Zuordnung, was ein Insidergeschäft ist, oder nicht, in der Praxis viel Grauzone zulässt. Da im Allgemeinen die Versuchung des Insider-Handels schon recht groß ist, sollten die manipulierten Handelsgeschäfte eine beträchtlich Anzahl an Anklagen mit sich bringen. Dem ist jedoch nicht so.
Die legitime Realität sieht dann so aus. Am 10.8.2010 haben z.B. vier Manager der Deutschen Bank Aktien der Bank im Wert von 2,7 Millionen Euro privat verkauft. Etwa einen Monat später kam dann die Meldung einer Kapitalerhöhung. Natürlich kam daraufhin die Aktie unter Druck.
Für mich als “Fan des Charts” stellt sich sogleich die Frage, ob solche Insider-Geschäfte im Chart erkennbar wären.

Also, gesagt, getan. Hier ist der Chart der Deutschen Bank zum Zeitpunkt des Insiderhandels.

DB-insiderverkaeufe

Bild: Chart der Deutsche Bank zum Zeitpunkt des Insider-Handels

Grundsätzlich stellt sich die Frage, womit solche Geschäfte aufgedeckt werden sollen. Eine Möglichkeit bietet der Money-Flow. Über das Handelsvolumen entsteht die einzige Möglichkeit, ein wenig unter die “Decke” der Preisentstehung zu schauen. Unterhalb des Charts ist der Divergenz-Sensor mit seinen grünen und roten Schatten dargestellt. Man kann sich jetzt darüber streiten, ob dieser Insiderhandel wirklich vorher aufgedeckt worden wäre, aber der Divergenz-Sensor hat in diesem Fall eine sichere Vorwarnung bereits im August abgegeben.

Verstehen Sie mich nicht falsch. Das hier ist keine Werbung für einen Superindikator, denn die Arbeit des Indikators kann jeder geschickte Analyst vornehmen, wenn er es versteht Volumen und Preisfluss miteinander zu vergleichen. Vielmehr ist es mir ein Anliegen, Ihnen verständlich zu machen, dass das Handelsvolumen eine Chance bietet, ein wenig mehr über die Entstehung des Kurses zu erfahren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.