Top-Einstiegschance mit ÖL

Liebe Leserinnen und Leser,

es gibt in den weltweiten Lagerstätten einen Überschuss an Rohöl. Trotzdem ist der Ölpreis auf einem viel zu niedrigen Niveau. Außerdem divergieren momentan die Kursverläufe zwischen Öl und DAX. Das ist etwas unlogisch, denn ein steigender DAX deutet darauf hin, dass die Industrieproduktion ansteigen wird. Zwangsläufig muss dann auch der Ölbedarf nachziehen.
Sieht man sich einen Öl-Chart etwas genauer an, dann könnte es jetzt einen optimalen Einstiegspunkt geben.

USO-daily-26-07-16
Bild: Tages-Chart des amerikanischen ÖL-ETF (USO)

Im oberen Chart sehen Sie einen Öl-ETF. Für die Technische Analyse ist er etwas einfacher zu handhaben, als der reguläre Ölpreis. Dieser wird durch Futures-Kontrakte bestimmt, und enthält Unregelmäßigkeiten wegen der kurzen Kontrakt-Laufzeiten.

Korrektur ist bald abgeschlossen
Nach der langen Anstiegsphase in 2016 war es normal, dass die Kurse konsolidieren mussten. Seit Mitte Juni fällt der Preis zurück, und ist nun circa 50% ausgehend vom Juni-Hoch korrigiert. Psychologisch gesehen, ist das ein idealer Einstiegspunkt, weil viele Marktteilnehmer den Ölpreis wieder für günstig halten.
Die abwärts gerichteten Kursmuster lassen darauf schließen, dass der Kurs sich nicht in einem Abwärtstrend befindet. Das Handelsvolumen ist schwach und deutet auf geringen Verkaufsdruck hin.
Jede Kursübertreibung enthält ein enormes Gewinnpotenzial. Unter dieser Bedingung könnte Öl eine gute Gewinnchance sein. Der Zielkurs für den ÖL-ETF liegt bei ungefähr $15. Das wäre eine Gewinnchance von 50% in den nächsten Monaten.

Viel Erfolg wünscht Ihnen,
Christian Lukas

www.Trading-Ideen.de

P.S.: Täglich gibt es auf unserer Webseite Handelssignale für DAX und EURUSD. Sie sind öffentlich und kostenlos. Ideal für Daytrader.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.