Volumen-Preis-Analyse: S&P500 für KW16

Liebe Leserinnen und Leser,

vom US-Aktienmarkt gibt es weiterhin kein bearishes Signal, obwohl die Schwäche des Kursschwungs immer deutlicher wird. Der Kurs kriecht langsam aufwärts, ohne sich einen Durchbruch für ein neues Allzeithoch zu zutrauen. Zwischen 2875 und 2950 Punkten befindet sich eine Widerstandszone, die den Marktteilnehmer psychologisch zu schaffen macht. Niemand möchte auf dem falschen Fuß erwischt werden, was in eine zögerliche Kaufbereitschaft mündet. Die Zeit der Dividendenausschüttungen läuft zurzeit und sie endet ungefähr Ende Mai. Bis dahin werden vermutlich stärkere Verkaufstage ausbleiben, weil sonst die Dividendenausschüttung verpasst werden könnte. Die Chancen für ein neues Allzeithoch sind also gut.


Bild: Wochen-Chart des S&P500 mit Volumen-Preis-Analyse

Der Chart zeigt eine Verknüpfung der Candlesticks mit dem Handelsvolumen. Unter- und oberhalb der Candlesticks werden Zahlensymbole dargestellt. Jedes Zahlensymbol deutet auf einen Richtungsimpuls mit einer Trefferquote zwischen 53 und 60%. Die Zahl innerhalb des Symbols zeigt die Dauer des Impulses an. Wenn Sie zum Beispiel ein grünes Punktsymbol mit einer 3 sehen, dann wird der Kurs wahrscheinlich in 3 Wochen höher stehen.

Hinweis: Beim Stochastik-Indikator sehen Sie im Hintergrund Farbschattierungen:
Hellgrün = Bullishe Divergenz als Frühsignal zur Kursumkehr
Grün = Bullishe Konvergenz als Ausdruck einer starken Aufwärtswelle
Hellorange = Bearishe Divergenz als Frühsignal zur Kursumkehr
Orange = Bearishe Konvergenz als Ausdruck einer starken Abwärtswelle

Viel Erfolg wünscht Ihnen
Christian Lukas

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.