So funktioniert das Volumenprofil (Value-at-Price)

Widerstands- und Unterstützungslinien bilden sich auch auf Basis des Volumens.

Moderne Chart-Programme bieten eine horizontale Darstellung des Preises mit dem aufgewendeten Volumen. Die Bezeichnungen variieren dazu. Zu nennen wären Volumenprofil, Value-at-Price oder auch Market-Profile. Die Idee ist dabei nicht neu. Vorreiter war Peter Steidlemayer, der eine Analyse auf diese Art professionell in den 80iger Jahren ausgearbeitet hat. Das Market-Profile bezieht sich auf Intradaycharts und ist eine feste Handelsmarke geworden. Das Marketprofile konzentriert sich auf 30-Minuten-Segmente innerhalb des Handelstages. Während die Bezeichnung Volumenprofil einen frei definierbaren Betrachtungszeitraum des Charts ermöglicht. Der Analysezeitraum kann also auch Tage oder Monate betragen. Das Market-Profile ist hauptsächlich für Intradaytrader interessant.

Das Volumen-Profil ist kein oszillierender Indikator im typischen Sinn, wo Kauf- und Verkaufsignale aufgezeigt werden. Dem Analysten wird eine optische Vorstellung gegeben, wo sich ein “fairer” Preis befinden kann. Somit ändert sich das Volumenprofil auch mit der Verkleinerung/Vergrößerung des Zeitfensters. Es ist eine optische Aufbereitung von Kursen, Volumen und Zeit.

Beispiel für einen Chart mit Nokia mit Volumen-Profil.

Bild9 Christian Lukas-Nokia-market-profile

Bild: Beispiel-Chart mit Volumenprofil

Das Volumenprofil ist bei diesem Beispiel am linken Rand aufgetragen. Je spitzer die Form des Profils desto stärker ist seine Wirkung auf die Kurse. Die Stärke als Widerstands- und Unterstützungsbereich nimmt mit der Spitze zu.
Volumen ist auch der Schlüssel zum Verständnis des Volumenprofils. Wenn der Preis sich vom Profilgipfel entfernt und das Volumen austrocknet, dann ist es wahrscheinlich, dass der Preis wieder zurückfedert. Im Bild ist erkennbar wie die Kurse Anfang November und auch Dezember versuchen nach oben zu entweichen. Das aufgewendete Volumen im Kursbereich von 28 Euro ist jedoch relativ schwach, so dass die Bemühungen in einem Zurückfallen enden.

Bild10 Christian Lukas-Theorie-market-profile

Bild: Theorie des Volumenprofils

 

Eine umfangreiche Darstellung und Erklärung gibt es im Ebook von Christian Lukas: “Handbuch des Volumen-Tradings“. Lernen Sie die wichtigsten Dinge beim Volumenprofil und Market Profile.

1 Trackback / Pingback

  1. Price Volume Profile, Interpretation

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.