Wie Sie zum Börsenstar werden

Jeder, der sich für die Börse interessiert, der hat schon von den unglaublichen Erfolgsgeschichten der Börse gehört. Sozusagen: Vom Tellerwischer zum Millionär in Rekordzeit.

Börsengewinne mit Leichtigkeit

In jeder Börsenphase entstehen neue Stars, die ihren Job besonders gut machen. Mit besonderer Leichtigkeit produzieren sie Gewinne. Oft schaut man ungläubig auf die Statistiken, denn fast jeder Schuss ist ein Treffer. Wie machen die Stars das? Liegt es nicht nahe, die Verhaltensweisen und Strategien einfach zu kopieren, und ebenfalls auf den Zug des Erfolgs aufzusteigen?

Sie müssen eine Diagnose stellen

Im Bereich der Medizin gibt es durchaus ähnliche Prozesse wie an der Börse. Jeder Arzt muss den Patienten zuvor untersuchen. Er macht Tests und analysiert die Vorgeschichte. Anschließend stellt eine Diagnose und entwirft eine Behandlungsstrategie.
Der Ablauf ist für den Börsianer identisch. Bevor eine Aktie gekauft wird, werden Umsätze und Gewinne betrachtet. Es wird eine Branchenanalyse unternommen, und der bisherige Kursverlauf auf Trends oder Muster geprüft. Anschließend stellt auch hier der Börsianer eine Diagnose über den zukünftigen Kursverlauf der Aktie auf.

Vorbereitungsphase

Bevor Sie Arzt werden können, müssen Sie ein Medizinstudium absolvieren. Anschließend gehen Sie in die Praxis und können sich als Facharzt weiter qualifizieren. Es ist ein mühsamer Weg, der nur ein einziges Ziel hat. Es ist die Spezialisierung auf einen Teilbereich der Medizin, um bessere Diagnosen stellen zu können.
Wenn Sie den beruflichen Werdegang eines Facharztes als Beispiel nehmen, dann wissen Sie wie man ein Börsenstar wird. Mit dem Unterschied, dass Sie an der Börse keinen Universitätsabschluss benötigen, und die Ausbildungsdauer deutlich beschleunigen können.

So werden Sie zum Börsenstar

  • Überlegen Sie sich, welche Fähigkeiten Sie haben, und was ihnen Freude bereiten würde. Wählen Sie dann einen Zeitrahmen aus, der Ihnen besonders liegt. Ein langfristiger Investor wird sich nicht für Intraday-Trading begeistern können. Ebenso benötigt der kurzfristige Trader ständige Anreize zum traden.
  • Entwickeln Sie eine Strategie, und testen Sie diese in der Praxis.
  • Bestimmen Sie die Marktstruktur, in der die Strategie die besten Resultate erzeugt. Hier sind der Trend und die Volatilität wichtige Eckpfeiler.
  • Suchen Sie die optimalen Märkte und Handelszeiten für Ihre Strategie aus.
  • Überlegen Sie sich, welche Fähigkeiten Sie haben, und was ihnen Freude bereiten würde. Wählen Sie dann einen Zeitrahmen aus, der Ihnen besonders liegt. Ein langfristiger Investor wird sich nicht für Intraday-Trading begeistern können. Ebenso benötigt der kurzfristige Trader ständige Anreize zum traden.
  • Entwickeln Sie eine Strategie, und testen Sie diese in der Praxis.
  • Bestimmen Sie die Marktstruktur, in der die Strategie die besten Resultate erzeugt. Hier sind der Trend und die Volatilität wichtige Eckpfeiler
  • Suchen Sie die optimalen Märkte und Handelszeiten für Ihre Strategie aus.
  • Machen Sie keine Standardfehler

    Die obere Vorgehensweise ist universell für jeden Börsianer umsetzbar. Es ist ein ganz einfaches Vorgehen und garantiert ihnen den Börsenerfolg.
    Wenn es so leicht ist, warum haben dann so wenige Börsianer dauerhaften Erfolg?
    Um die Frage zu beantworten, muss man sich in die Psyche eines Börsianers versetzen. Eine herausragende Börsenstrategie ist immer eine Spezialisierung. Der Begriff deutet es an: Die Strategie funktioniert sensationell nur in speziellen Marktphasen. Hier kommt nun die menschliche Psyche dazwischen. Ein Spezialist benötigt Geduld und Disziplin.

    Langeweile ist der Killer der Erfolgsstrategie

    Die meisten Börsianer besitzen nicht die erforderlichen mentalen Fähigkeiten. Jede Spezialisierung trifft auf Börsenphasen, in denen nicht gehandelt werden darf. In dieser Zeit wird weder Geld verdient, noch Geld verloren. Es ist ganz normal, dass in dieser Wartezeit Langeweile entsteht. Doch irgendwann wird die Wartezeit zur Folter, und der Trader fühlt sich zum Handeln getrieben.

    Die Kardinalfehler

    Anschließend entstehen zwei mögliche Verhaltensmuster: Entweder wendet der Spezialist seine Strategie in Märkte an, die nicht optimal passen, oder der Spezialist wendet sich einer neuen Strategie zu. Damit verliert er den Status Quo des Spezialisten. Das langfristige Ergebnis ist immer die schwächere Performance – eben weil er kein Spezialist mehr ist.

    Die optimale Lösung für Börsianer

    Wenn Sie nicht die Fähigkeit oder Zeit besitzen eine spezialisierte Börsenstrategie zu entwickeln, dann abonnieren Sie Börsendienste. Suchen Sie nach spezialisiertem Fachwissen. Je spezialisierter eine Börsenstrategie ist, desto höher ist tendenziell die Rendite.
    Aber: Je höher die langfristige Rendite ist, desto mental anstrengender ist oft der Börsendienst. Denn der Dienst fordert Disziplin.
    Damit Sie nicht in die Börsenfalle “Langeweile” treten, empfehle ich Ihnen sogar das Abonnement mehrerer spezialisierter Börsendienste. So können Sie in mehreren Börsenphasen optimale Gewinne produzieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.